Am Donnerstag, 28. November 2019 lud der Frauenturnverein Ebikon seine Mitglieder zur 77. Generalversammlung ins Zentrum Höchweid ein. Im Vorstand übergab Irene Kirchhofer die Leitung des Muki-Turnens an ihre Nachfolgerin Marcela Bucher.

71 Anwesende konnte die Präsidentin Ursula Hunkeler pünktlich um 19.30 Uhr begrüssen, lud alle zu einem feinen Nachtessen ein und führte anschliessend souverän durch die vielen Traktanden. In ihrem Jahresbericht erinnerte sie an die diversen Anlässe während des Jahres wie z.B. der Ausklang vor den Sommerferien im Restaurant Seehus, die beiden Riegenausflüge, der Kilbi-Stand des FTV. Alle Jahresrückblicke wurden von den Anwesenden genehmigt. Mit einer Rose wurde Neumitglied Hilde James von der Gruppe Gymnastik am Vorabend begrüsst. Der Mitgliederbestand beträgt 82 Mitglieder, davon 9 Passivmitglieder. Durch das heikle Thema Finanzen führte die Kassierin Erna Buchs, angenommen wurde die Erfolgsrechnung die einen Mehraufwand von CHF 2295.70 aufwies. Auch das Budget 2019/2020 passierte problemlos. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert, für Aktivmitglieder CHF 120.- und Passive CHF 60.-.Da es ein Wahljahr war mussten der Vorstand und die Revisorinnen neu bestätigt werden. Änderungen gab es bei der Abteilung Muki: hier übergab Irene Kirchhofer nach 21 Jahren die Leitung ab Mitte Jahr an Marcela Bucher.

Im Jahresprogramm steht am 5. Januar 2020 der beliebte Neujahrsapero in der Ladengasse auf dem Programm, die beide Riegenausflüge vom 22./23. August und 20. September sowie die nächste GV vom 26. November. Zu reden gab ein Antrag einer Turnerin der Gruppe Frauen 1 und schliesslich beschloss die Generalversammlung, versuchsweise einmal im Monat das Turnen der beiden Gruppen Frauen 1 + 2 gemeinsam durchzuführen. Bei den Ehrungen konnten zwei Turnerinnen geehrt werden, die seit 50 Jahren Mitglied des FTV sind, nämlich Ehrenmitglied Agnes Knupp, die leider abwesend war, und Irene Hautle. Gedankt wurde den externen und internen Leiterinnen, den Reiseleiterinnen Daniela Németh/Daniela Klotz und Rita Keller/Agnes Knupp, den Revisorinnen Katja Speiser und Agnes Knupp, dem Chilbi Team, den sechs Turnerinnen, die erstmals am Swiss City Marathon mitgeholfen hatten und Roswitha Ofner für ihre originellen Geburtstagskarten. Auf 20 Jahre Vereinsarbeit kann Anita Emmenegger zurückblicken – sie wird an einer speziellen Feier vom Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden geehrt. Speziell geehrt wurde Irene Kirchhofer für ihr grosses Engagement: 1994 übernahm sie die Hauptleitung der Mädchenriege, besuchte Muki Kurse, machte den J+S Leiter und seit 2006 hatte sie die Hauptleitung des Muki Turnens, das sie Mitte Jahr Marcela Bucher übergab. Nach den Grussbotschaften der Delegationen der Aktivriege, der Männerriege und der Kunstturner TV Ebikon schoss die Präsidentin die GV und wünschte allen besinnliche Festtage und alles Gute im Neuen Jahr.

Ursula Hunkeler